Skip to main content

Quo vadis, autonomes Fahren? Auf der BUS2BUS Messe in Berlin hat unser Pressesprecher Robin Schütte Belntelli vorgestellt und zur Zukunft der vernetzten Mobilität debattiert. Es gibt viel Dynamik bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge und die Rahmenbedingungen werden vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gesetzt. Ob wir uns 2030 in autonomen Fahrzeugen fortbewegen, hängt aber nicht nur von der technischen Entwicklung ab, sondern auch vom Preis für den Endkunden und den Prioritäten der Automobilhersteller.

Die Diskussion fand gemeinsam mit Falco Schuett vom IoT+ Network, Daniel Hesse von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und Melanie Jachtner von der Senatsverwaltung UMVBK statt. Don Dahlmann hat die Debatte moderiert und Wolfgang Treinen von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH die Organisation übernommen.

Besuch

eMO zu Besuch

Sebastian PreußeSebastian Preuße16. Februar 2024